Meine Ziele für die Schule Wallisellen

Schule 21 macht glücklich

Schule 21 macht glücklich

Die Schule hat beste Voraussetzungen, ein Ort des Glücks zu sein. Starke Beziehungen zu Kindern und deren Eltern sind das tragende Fundament der Schule und aller darin stattfindenden Lernprozesse. Dieses schafft unterschiedlichste Möglichkeiten des Austausches, des Zusammenseins, des gegenseitigen Kennenlernens und Verständnisses in einem sich laufend erneuernden Lernprozess. Ganz nach dem bekannten afrikanischen Sprichwort «Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind grosszuziehen» werde ich mich dafür einsetzen, dass die Schule zu einem glücklichen Ort wird, an dem sich nicht nur Kinder und deren Eltern, sondern auch die ganze Walliseller Bevölkerung aktiv einbringen kann.

Schulraumentwicklung

Schulraumentwicklung

In meiner Position als Mitglied der Geschäftsführung eines mittleren KMU (ca. 60 Leute) habe ich erkannt, wie wichtig es ist, mein Gegenüber zu kennen. Was die Schulraumentwicklung anbelangt, werde ich mich für Schulstandorte stark machen, welche den Schülerinnen und Schülern einen zumutbaren Zugang gewährleisten. Schulen bilden nicht selten einen kulturellen Hotspot, wo sich die Bevölkerung begegnet, zusammen feiert und die Identität sowie Quartierkultur pflegt. Dies geht bei einem zentralisierten grossen Schulkomplex verloren. Meine Strategie wird sein, neue Schulräume dem Bevölkerungswachstum angepasst zu erarbeiten.

Zukunftsgerechte Unterrichtsmodelle

Zukunftsgerechte Unterrichtsmodelle

Die Familienmodelle sind so bunt, wie sie es noch nie waren. Die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit ist für viele Eltern eine grosse Herausforderung. Dazu kommen noch eigene Ansprüche der Schülerinnen und Schüler aus Sport, Musik und Kultur, welche mit zunehmendem Alter immer grösser werden. Auch die Vereine hegen immer mehr den Wunsch nach mehr Präsenzzeit der Kinder und Jugendlichen. Daher ist es wichtig, bereits im frühen Primarschulalter eine Förderung jener Kinder zu sichern, welche einen entsprechenden Bedarf ausweisen. Damit gewährleisten wir eine Chancengleichheit und einen guten Start in die Schule.